Firmengeschichte

 

Firmengeschichte der Störk Umwelttechnik GmbH - 1949 bis heute

wurde die Firma Störk von Jakob Störk-Küfers als kleiner Fuhrbetrieb gegründet. Im Laufe der Jahre kamen der Holzhandel, Viehhandel und der Viehtransport hinzu. Firmensitz damals Lindenstr. 13

übernahm Sohn Paul Störk die Firma. Der Firmensitz befand sich in der Lindenstr. 30. Es folgte die Umfirmierung in Paul Störk-Küfers. Zum Holzhandel kam der Vertrieb von Futtermittel hinzu, später der Handel mit Biofiltermaterialien. 1975 folgte der Umzug in das neue Büro in der Lindenstr. 23.

Hans Störk arbeitete ab 17.01.1977 im Familienbetrieb mit. Die geschützte Marke belflor® entstand. Eine Buchhalterin und ein Disponent wurden eingestellt. Beide arbeiten noch heute im Betrieb mit.

wurde mit der Produktion von Kanalschachtfilter begonnen. Ebenso wurde in Tuttlingen am Bahnhof ein Erdenmischwerk eröffnet. Von diesem zentralen Standort aus wurden diese kleine Biofilter für Kanalschächte gefertigt und verschickt. Hier wurden auch Dachbegrünungssubstrate gemischt und in LKW's verladen.

erfolgte der Umzug in das neue Büro- und Werkstattgebäude in der Lindenstr. 21. Hier war Platz für 5 Büros und im unteren Stock Platz für die Lagerung von Futtermittel und Strahlmittel. Weitere Mitarbeiter wurden eingestellt. Die meisten arbeiten noch heute in der Firma.

übernahm Hans Störk die Firma. Von diesem Tag an hieß die Firma Störk-Küfers Inhaber Hans Störk.

Die Tätigkeitsfelder wuchsen genauso schnell wie die Anzahl der Mitarbeiter. Zu dem Liefern der Biofiltermaterialien kam der Einbau und die Planung von Biofilteranlagen dazu. Der Verkauf von Futtermittel und Strahlmittel wurde langsam eingestellt, stattdessen entstand die Produktion der Filter aus PE im Lager der Lindenstr...

Im September folgte der nächste Schritt. Die Firma SHL Logistik GmbH wurde gegründet. SHL ist die Transport und Logistik Firma mit 6 Schubboden-Walkingfloor LKW's. Zudem vertreibt SHL Dachbegrünungssubstrate und andere Substrate wie Torf und Rindenmulch. SHL ist Hauptlieferant der größten Erdenwerke in der Schweiz.

Andreas Störk, der Sohn von Hans Störk tritt der Firma bei.

Im selben Jahr musste der Standort Tuttlingen aufgegeben werden, da die neue Bundesstrasse B311 durch das Firmengrundstück verlaufen sollte. Man verlegte das Erdenwerk ins Industriegebiet von Emmingen.

Am 01.01.2003 wurde Störk Umwelttechnik GmbH gegründet. Diese ist die Hauptfirma. Sie entwickelt, produziert und liefert Biofilter für jeden Einsatzzweck. Störk hat 3 große Spezial-LKWs mit Kranen und diverse Maschinen für den Einbau unter jeglichen Bedingungen.

Störk-Küfers verkauft seitdem nur noch die Filtertechnik für die Straßeneinläufe und Kleinstfilter

Nachdem die Anlagen immer Größer und der Platz immer weniger wurde, schaute man sich nach einem größeren Gebäude um. Dies fand man neben dem neuen Erdenwerk in der Friedrich-Wöhler-Str. Also zog man 2007 ins Gewerbegebiet von Emmingen.

Eröffnung des hausinternen Konstruktionsbüros (CAD 2D)

Erweiterung unseres hausinternen Konstruktionsbüros um die Abteilung Solidworks (3-D)

Nach weiteren Schulungen und Investitionen ist die Firma Störk Umwelttechnik GmbH TÜV zertifizierter Fachbetrieb nach § 19 WHG.

(Herstellung, behandeln und verwenden von Anlagen mit wassergefährdeten Flüssigkeiten).

Im Wäscher und Anlagenbau wurden weitere Mitarbeiter eingestellt.

Komponentenfertigung bis hin zum Bau kompletter Anlagen aus Kunststoff bzw. Kunststoffkomponenten mit umlaufenden Stahlarmierungen werden in Emmingen ebenso hergestellt, wie Einzelstücken, Prototypen oder Kleinserien mit verschiedensten Stutzen und Anschlüssen

Zudem wurde Fachpersonal zur Montage von Rohrleitungen eingestellt.

Teilnahme IFAT Shanghai und Aufbau eines Vertriebsbüros in China. Erweiterung des Vertriebsbüros Ost in Nauen.

Erweiterung Vertriebsbüro Österreich. Wir werden Ausbildungsbetrieb zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik.

Eröffnung des Vertriebsbüros Ost

Erweiterung des Firmengrundstückes

Abschluss des 7. ZIM Förderprojektes

Vergrößerung unseres Vertriebsnetzes mit einer Fachkraft für internationale Verzollungen

Erweiterung Vertriebsbüro Ungarn

wir begrüßen unseren 50. Mitarbeiter

Erweiterung der Produktionshallen und Maschinenausrüstung. Unsere Mitarbeiter sind nach SGU-SCC zertifiziert.

Ökologische zukunftsweisende Erneuerung unseres Fuhrparks. Erweiterung unserer Möglichkeiten durch 22 m Kran

Verdoppelung unserer Produktionskapazitäten um 2 Produktionslinien

Verstärkung unseres Konstruktionsbüros mit 3D Rohrleitungsbau

wir begrüßen unseren 60. Mitarbeiter

Gründung unserer F + E Abteilung

7. Gefördertes Forschungsvorhaben erfolgreich abgeschlossen. Wir bedanken uns beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.